brillen stober

Eine Familiengeschichte

2019
2019

Stefan und Petra Jüttner überraschen die Kunden von Brillen Stober mit einem umfangreichen Umbau des Geschäfts – und vielen weiteren Neuerungen.

2015
2015

Die vierte Generation in Person von Petra Jüttner, der Tochter des Inhabers, steigt in das Geschäft ein. Sie beginnt ihre Ausbildung zur Augenoptikerin, die sie 2017 abschließt. Seit dem leitet sie als Gesellschafterin an der Seite von Vater Stefan Jüttner die Geschäfte von Brillen Stober.

2004
2004

Brillen Stober konzentriert sich auf das Geschäft in der Dr.-Pfleger-Straße und schließt den Laden in der  Max-Reger-Straße.

1996
1996

Der Standort am Oberen Markt wird nach 15 Jahren geschlossen. Die besonderen Marken von Stober Avantgarde ergänzen seit-dem das Sortiment in der Dr-Pfleger-Straße.

1983
1983

Brillen Stober eröffnet das neue Haupt-Geschäft in der Dr.-Pfleger-Straße 4 mit eigener Werkstatt, in der von neuen Brillengläsern bis zu Reparaturen alles von den Optikermeistern von Brillen Stober übernommen wird.

1981
1981

Brillen Stober erweitert erneut. Das dritte Geschäft eröffnet am Oberen Markt 10 – zunächst als Brillen Stober. Später wird es in „Stober Avantgarde“ umbenannt.

1970
1970

Ein zweites Brillen-Stober-Geschäft wird in der Max-Reger-Straße 14 eröffnet. Kameras und Modelleisenbahnen gibt es hier zwar nicht mehr, dafür wird das Sortiment aber um Kontaktlinsen und Hörgeräte erweitert.

Brillen Stober hat sich im Laufe der Jahre einen Namen in Weiden und der Region erarbeitet. Bei den Eröffnungsfeiern nach Ladenumbauten geben sich deshalb auch Persönlichkeiten wie Weidens Oberbürgermeister Hans Schröpf und Landtagsabgeordneter Willibald Moser die Ehre.

1964
1964

Aus dem Einzelhandelsgeschäft wird die Brillen Stober KG mit Charlotte, Stefan und Monika Jüttner (heute: Monika Moser) als Gesellschafter. Zunächst bleibt die Leitung bei der Mutter, bevor sie 1976 auf Stefan übergeht.

1961
1961

Nach dem Tod von Stefan Jüttners Großvater 1957 und Vater 1961 übernimmt Mutter Charlotte Jüttner Brillen Stober. Zusammen mit angestellten Augen-optikermeistern führt sie das Einzelhandelsgeschäft weiter. Unterstützung im Laden erhält sie bereits von Sohn Stefan und Tochter Monika.

1947
1947

Neue Stadt, neues Glück. Am 18. April eröffnet Curt Stober zusammen mit seinem Schwiegersohn Hans-Joachim Jüttner, dem Vater von Stefan Jüttner, das erste Brillen-Stober-Geschäft in der neuen Heimat Weiden. In der Frauenrichterstraße 1 (Ecke Bahnhofstraße) werden neben Brillen auch Ferngläser, Kameras, Barometer und Thermometer sowie Märklin Modelleisenbahnen angeboten. 

1907
1907

Seine Wurzeln hat Brillen Stober in Oppeln, Polen (damals Oberschlesien). 1907 gründet Curt Stober, der Großvater des heutigen Inhabers Stefan Jüttner, dort das erste Brillen- Stober-Geschäft und führt es, bis die Familie im zweiten Weltkrieg in den Westen flieht.